Bücher | Lichte Horizonte

Cover Lichte Horizonte

LICHTE HORIZONTE

Roman, Edition Klöpfer bei Kröner, 2021

Anne begegnet Stéphane auf einem Festival für Literatur und Musik. Ihr Debütroman ist gerade erschienen. Eine Satire über Akademikermütter ist es geworden. Nicht das Buch, das sie eigentlich schreiben wollte. Aus ein paar Blicken und einem langen Gespräch entwickelt sich ein Mailwechsel über Kreativität und Begehren, der zunehmend ins Erotische kippt. Stéphane, etablierter Sänger, trägt ihr eine Intrigue amoureuse an. Anne zögert. In der Phantasie ist alles leicht, aber in der Realität gibt es ihren Mann, die Kinder und das ganze bürgerliche Leben, in dem sie sich eingerichtet hat.

Anne verwirft das Manuskript, an dem sie gearbeitet hat, und beginnt ein neues. Sie schreibe, um etwas herauszufinden, wie sie sagt. Oder doch, um die Kontrolle über den Fortgang der Geschichte zu behalten? Plötzlich sieht sie sich um zwanzig Jahre zurückversetzt, in eine Zwischenzeit voller Möglichkeiten, in der sie Entscheidungen traf, von denen sie nicht ahnte, dass sie lebensverändernd sein würden. Scheinbar wahllos stellen sich Erinnerungen an verschmähte oder verpasste Verhältnisse ein – und dazwischen drängt sich die erste Liebe mit ihrem verstörenden Ende.

Im Ferienhaus ihrer Freundin in der Bretagne wartet Anne auf Stéphane. Und während sie am Ende der Welt nach einer Sprache sucht, mit der sich nicht nur ihr Leben zurechterzählen lässt, wird die Frage immer lauter, ob man etwas tatsächlich leben muss, damit es wahr wird.

Stimmen zum Buch

„‚Kopffühlerin, Herzdenkerin‘ – das beschreibt die Logik, mit der Daniela Engist arbeitet, den Blickwinkel, den sie hat, den Ton … wunderbar!“

Walle Sayer, Autor

„Eine klug und fein beobachtete und reflektierte Beziehungs-, Familien- und Liebesgeschichte.“

Martin Hielscher, Lektor und Kritiker

„In ihrem Erzählen um die vielen Facetten des Verliebens befragt die Autorin die Welt, in der wir leben. Es geht ihr um Erkenntnis, Deutung und Sinn.“

Anton Knittel, Literaturhaus Heilbronn

Stimme (meine)

Männliche Musen, Daniela Engist

Liebeslied eines verrückten Mädchens, Sylvia Plath

Mad Girl’s Love Song, Sylvia Plath